Unser Kraftwerk

Seit April 2017 gibt es an der Birger-Forell-Sekundarschule das sogenannte Kraftwerk. Es wird in Zusammenarbeit mit der anima gemeinnützige GmbH Lemförde betrieben und dient unseren Schülerinnen und Schülern dadurch, dass

  • die Kinder und Jugendlichen auch außerhalb ihrer Lerngruppe ihre Aufgaben unter Aufsicht bewältigen können,
  • sie eine Ruhepause oder eine Auszeit brauchen,
  • sie auch einmal zusätzlichen Raum zum Reden haben, wenn es nötig ist, und
  • sie aus Konfliktsituationen innerhalb des Klassenverbands herausgenommen werden können, wenn es gar nicht mehr anders geht.

Dieses Angebot soll auch Unterstützung im inklusiven Arbeiten sein und bei der Gestaltung und Rhythmisierung des Ganztages helfen. Es läuft als neues Projekt zunächst in der Versuchsphase für die Jahrgangsstufen 5 bis 7. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte nehmen es inzwischen schon gut an und nutzen es als pädagogisches Instrument zur Unterstützung in der täglichen Arbeit an unserer Schule. Eine Fortführung im neuen Schuljahr ist geplant.

Im Einzelnen dient das Projekt vor allem der "Erkennung von Fähigkeiten und Stärken, der Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, dem Umgang mit Rückschlägen und Frustrationen, der Stärkung von Motivation und Durchhaltevermögen, Teamwork und Kooperation, sowie der Entwicklung von Zukunftsperspektiven". (anima; http://anima-lebenskraft.de/home/schüler.html)

Das Kraftwerk kann von den genannten Jahrgangsstufen von Montag bis Freitag immer von der 3. bis zur 5. Stunde genutzt werden. Frau Plegge, die das Kraftwerk betreut, steht in den großen Pausen und nach der 5. Stunde bis 12.30 Uhr für Gespräche zur Verfügung.