Wellness pur aus der Natur

Natur und kreativ - AG hat Wellnessprodukte auf rein pflanzlicher Basis hergestellt

27.06.2016 (sund)      Einfache Rezepte mit Heilpflanzen und Kräutern bot die Natur-AG bei der diesjährigen AG-Präsentation an. Bei Sonnenschein konnten die AG-Schüler ihre Besucher direkt auf dem Schulhof mit einer Hautbehandlung verwöhnen. Mit wenig Aufwand wurden Salbei und Minze nach Rezept verarbeitet und eine kühlende Joghurt-Kräuter-Masse erfrischte Arme oder Beine.

Bei der Herstellung von Zahnpulver kam auch ein Mörser zum Einsatz, den die Schüler vorher noch nie benutzt hatten. Auch dieses Rezept war schnell zubereitet und konnte in den 7. Klassen vor Ort ausprobiert werden.

Weiß - weißer - die Zähne der Schülerinnen wurden Dank des Zahnpulvers mit Minz-Salbei-Geschmack strahlend weiß und alle hatten viel Ausdauer und Spaß bei dieser Art der Zahnpflege.

Am Ende des Nachmittags waren sich alle einig: die Präsentation war gelungen, für Kräuterrezepte konnte viel Werbung gemacht werden und selbst aktiv sein ist immer ein Gewinn. Dank des Schulgartens geht der Vorrat an frischen Kräutern nie aus und es werden auch zukünftig neue Rezepte rund um "Reinlichkeit und Wohlergehen" von der Natur-AG erprobt werden. Damit hat die AG so ganz nebenbei auch einen Beitrag zum Themenjahr "Körperkultur" in 2016 der OWL-Museumsinitiative geleistet.

 

 

Radtour der Natur-AG ins Große Torfmoor

26.06.2016 (sund)      Es hat schon Tradition: jeden Sommer unternimmt die Natur-AG eine Radtour ins Große Torfmoor und besucht auch das NABU-Moorhus in Lübbecke. Die 16 km lange Fahrstrecke können alle gut bewältigen und auch ein Picknick gehört dazu.

Die interessante Ausstellung im Moorhus zeigt viele der im Moor lebenden Tiere und die seltenen dort wachsenden Pflanzen. Das Moor ist ein wertvoller Lebensraum, der unser Klima positiv beeinflusst und der auf den Schutz durch Menschen angewiesen ist. Zur Rettung des Großen Torfmoores engagieren sich auch viele Ehrenamtliche und NABU-Mitglieder.

An den Mitmach-Stationen im Moorhus können die Schüler der Natur-AG z.B. die Tricks der Moorpflanzen erkunden, die sich in ihrem Lebensraum teilweise von Insekten ernähren. Der Sonnentau fängt mit Klebetechnik Tiere, die ihm aber häufig von Ameisen wieder "geklaut" werden. Auch der Wasserschlauch hat sich auf das Fressen von tierischer Nahrung spezialisiert.

Sportliche Radler in der Natur-AG schaffen auch den Weg bis zum Aussichtsturm am Moorrand und können von ganz oben mit Fernglas Tiere beobachten. Mit Glück findet man an der Stelle die Kraniche und ihren Nachwuchs. Häufig sind dort Störche und Greifvögel in der Luft und der Kuckuck ist an seinem typischen Ruf zu erkennen.

 

 

Einführung in das Nähen mit der Nähmaschine

Die Talente-AG "Nähmaschine" zeigt selbst Hergestelltes

23.06.2016 (hass/tiem)      Die Talente-AG "Nähmaschine" der Jahrgangsstufe 7 hat in den letzten Wochen intensiv gewerkelt, und die Ergebnisse können sich sehen lassen: vom Kissen über Schals hin zu kleinen bunten Häschen und mehr reicht die Palette der von den Jugendlichen mit der Nähmaschine hergestellten Produkte. Und die sind sehr gut gelungen, großes Lob! Man kann sehr gut erkennen, dass hier viel künstlerisches Talent gewirkt hat.

Hier eine Auswahl der besten Stücke (alle Fotos Copyright K. Tiemann):

Wöchentliche Arbeiten der Natur&Kreativ-AG

17.04.2016 (sund)      Die Beete im Schulgarten werden für die ersten Bepflanzungen vorbereitet. Besonders die Jungen benutzen gerne die größeren Gartengeräte zur Bodenauflockerung des Kartoffelackers. In den nächsten Wochen kommen dort die Frühkartoffel "Annabell" und eine rote Kartoffelsorte in die Erde. Jeder darf mehrere vorgekeimte Kartoffeln setzen und bei der Ernte kurz vor den Sommerferien steht dann der "Kartoffelkönig" bzw. die "Kartoffelkönigin" des Jahres 2016 fest.

Im gesamten Schulgelände sind inzwischen an die 20 Nisthilfen für Höhlenbrüter von den AG-Schülern aufgehängt worden. Jedes Jahr brüten dort Kohl- und Blaumeisen, aber auch Kleiber und Buntspecht haben sich schon eine Nistmöglichkeit gesichert. Nach dem Bau eines Nistkastens, für den die Schüler etwa eine Stunde Zeit benötigen, wird das Holz durch Abflämmen wetterfest gemacht. Teilweise erhalten die Kästen noch einen zusätzlichen Regenschutz für Dach- und Bodenbrett.

Neben Schulgarten, Hecke und Wiese gehört der Lesegarten zum festen Arbeitsbereich der Natur & Kreativ-AG. Besonders für Mitschüler, die gerne an einem ruhigeren Ort ihre Pausen verbringen möchten, ein Buch lesen oder Kartenspiele spielen wollen, soll dieser Garten immer mit blühenden Pflanzen ansprechend gestaltet sein. Je nach Jahreszeit sind dort Zwiebelpflanzen oder einjährige Blumen zu finden.

 

 

Frühling im Schulgarten

14.03.2016 (sund)      Ausgerüstet mit Holzschuhen und Gartengeräten ist die Natur & Kreativ-AG dem Frühling auf der Spur.

Und es gibt viel zu tun: Obstbäume und Buchshecken schneiden, Laub sammeln und die ersten Beete grubbern. Später werden auf den freien Flächen Kartoffeln, Kräuter und Färbepflanzen gesetzt.

Auch der Osterhase hat bereits seine Spuren im Schulgarten hinterlassen ...

Noch vor den Osterferien möchte die Natur & Kreativ-AG allerdings den sog. "Lesegarten" hinter unserer Bibliothek neu gestalten. Alte Pflanzen müssen durch pflegeleichtere Arten ersetzt werden, es soll mehr Farbe durch Kletterpflanzen an den Rankgittern eingebracht werden und der Sitzbereich soll eine neue Gestaltung bekommen.